Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruher Institut für Technologie

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 25.100 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

Das KIT beheimatet die älteste Informatikfakultät Deutschlands und kann so auf eine lange Tradition an Forschung in den verschiedenen Bereichen der Informatik zurückblicken. Die Fakultät für Informatik des KIT ist durch ihr äußerst breites Spektrum in Forschung und Lehre, durch die Nähe zur Großforschung und durch die sehr gute Vernetzung in der Technologieregion Karlsruhe einzigartig. 43 Professor*innen und über 300 Mitarbeiter*innen stehen für eine sehr gute Betreuung in der Lehre. Nicht nur in Deutschland, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus, genießt die Informatik aus Karlsruhe einen hervorragenden Ruf. Jährlich belegen dies Spitzenplätze in Hochschulrankings.