Digital-Gipfel: Ministerin Karliczek testet AR-Use Case

Digital-Gipfel: Ministerin Karliczek testet AR-Use Case

Ministerin Anja Karliczek testet AR-Use Case am Software Campus-Infostand auf dem Digital-Gipfel 2019

Auf dem diesjährigen Digital-Gipfel, der am 28./29. Oktober in Dortmund stattfand, war der Software Campus wieder mit einigen Programm-Teilnehmer*innen von DFKI und TU Darmstadt vertreten. Sie zeigten der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, wie bisher im Software Campus umgesetzte Projekte per AR begeh- und erlebbar gemacht werden können.

Grundlage ist das IT-Forschungsprojekt „Automated Knowledge Extraction for Augmented Reality Applications in the Publishing Industry“ von Rocco Raso (DFKI), welches er in Kooperation mit der Holtzbrinck Publishing Group umsetzt. Das System basiert zum einen auf einer voll-automatisierten Extraktion und Aggregierung von Daten mit Hilfe von Schnittstellen, NLP (Natural Language Processing) und ML (Machine Learning) Technologien; zum anderen auf einer automatisierten Erstellung einer Augmented Reality-Anwendung mit dem Ziel die extrahierten Daten nutzerfreundlich darzustellen.

Um mithilfe dieser Technik die bisher im Software Campus umgesetzten IT-Forschungsprojekte darzustellen, adaptierten sie die Teilnehmer*innen am Vortrag des Gipfels und präsentierten den neuen Anwendungsfall der Ministerin Anja Karliczek am Haupttag des Gipfels. Über die Notwendigkeit der Förderung von Führungskompetenz als eine Schlüsselqualifikation hat sie sich anschließend mit den Teilnehmer*innen und Partnervertretern u.a. von Software AG, TU Darmstadt und dem Fraunhofer IuK-Verbund ausgetauscht. Zum Schluss ihre Besuches testete die Ministerin die zuvor präsentierte Augmented Reality-Anwendung einmal selbst.

Copyright Bilder: Lukas Schulze