Lukas Sommer

Lukas Sommer

Wer bist Du und was machst Du? Wer sind Deine Partner?
Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Fachgebiet für Eingebettete Systeme und ihre Anwendungen an der Technischen Universität Darmstadt. Dort forsche ich an den Themen Compilerbau sowie Architektur und Programmierung paralleler, heterogener Systeme. Mein Industriepartner ist Huawei mit ihrem Forschungszentrum in München.

Seit wann bist Du beim Software Campus und warum bist Du im Programm?
Ich bin seit 2019 beim Software Campus. Ich habe mich für das Programm beworben, weil ich es als tolle Möglichkeit sehe, die Umsetzung einer Forschungsidee im Rahmen des Forschungsprojekts mit der Weiterentwicklung meiner persönlichen Fähigkeiten durch die Trainings und den Austausch mit meinem Mentor zu verbinden. Außerdem bietet die Zusammenarbeit mit dem Industriepartner auch die Gelegenheit einen praktischen Bezug für die eigene Forschung zu finden.

Was ist der Inhalt Deines IT-Projektes und wie könnte es zukünftig angewendet werden?
Mein Projekt beschäftigt sich mit der beschleunigten Berechnung in probabilistischen Modellen. Probabilistische Modelle kommen aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz bzw. dem maschinellen Lernen und bieten einige Vorteile gegenüber anderen Modellen. Um sie in möglichst vielen Bereichen einsetzen zu können, ist es wichtig die Modelle schnell berechnen zu können. Im Rahmen meines Projekts wollen wir einen Compiler entwickeln, der die Modelle auf verschiedene Plattformen (CPU, GPU, FPGA) abbildet, sodass die Modelle schnell eine Antwort liefern können und große Mengen an Daten effizient verarbeiten können. Anwendungen für probabilistische Modelle gibt es in vielen verschiedenen Bereichen, z.B. in der Bildverarbeitung oder der Robotik.

Was fasziniert Dich an der Informatik?
An der Informatik fasziniert mich, dass sie einerseits so vielseitig ist und einem andererseits die Möglichkeit gibt, sehr einfach coole Dinge zu bauen. Mit Code kann man innerhalb kürzester Zeit viele verschiedene spaßige und nützliche Dinge bauen.

Gibt es für Dich „die“ Eigenschaft, die ein*e Top-Manager*in Deiner Meinung nach heute mitbringen muss, um erfolgreich zu sein?
Es braucht mit Sicherheit mehr als eine Eigenschaft, um ein*e erfolgreicher Manager*in zu sein, aber neben fachlicher Kompetenz und organisatorischen Fähigkeiten sind natürlich menschliche und soziale Kompetenzen unheimlich wichtig. Meiner Ansicht nach sollte es das Ziel sein, eine Umgebung zu schaffen und allen Mitarbeitenden die Aufgaben zuzuweisen, die es ihm*ihr erlauben seine*ihre Stärken bestmöglich in das Team einzubringen.

Stell Dir vor: Internet breakdown für 1 Monat – was machst Du?
Ich besitze glücklicherweise ausreichend gedruckte Bücher um mit Lesen deutlich mehr als einen Monat zu überbrücken.